zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonAmphibien




Pomacea bridgesi Druckversion
Apfelschnecke
Apfelschnecken sind Süßwasserschnecken, die ihre natürliche Heimat in Gewässern der tropischen Klimazone haben. Von der Vielzahl der Arten hat es vor allem die Pomacea bridgesi geschafft - als typische Apfelschnecke - die Welt der Aquaristik zu erobern. Neben der braunen Wild- und der gelben Albinoform (weißer Körper) gibt es noch zahlreiche weitere Farbschläge und Mischformen, die aber nicht als eigenständige Arten gelten, sondern alle dieser Art angehören. Im Gegensatz zu den meisten Schnecken ist die Pomacea bridgesi kein Zwitter. Zur Vermehrung werden daher beide...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Südamerika und Asien. Tropische Klimazonen.
Kennzeichen:
Größe bis 6 cm, Deckel zum Gehäuse schließen vorhanden. Keine Geschlechtsun-
terschiede erkennbar.
Haltung:
Auch für das bepflanzte Aquarium geeignet. Zu weiches Wasser führt zu porösen Gehäusen.
Futter:
Algen, abgestorbene Pflanzen, Salatblätter, Gurkenscheiben. Futter-Pellets, Futter-
reste. Auch Aas.
Temperatur:
18-28 °C
pH-Wert:
6,0-8,0
Gesamthärte:
10-25 °dGH
Ordnung:
Architaenioglossa
Überfamilie:
Ampullarioidea
Familie:
Apfelschnecken
(Ampullariidae)
Vermehrung:
Kein Zwitter
Alter:
bis 10 Jahre
Aquariengröße:
60 Liter
Wasserregion:
mitte
Schwierigkeit:
1 - Einfach
Zucht:
einfach
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.