zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonAmphibien




Vittina coromandeliana Druckversion
Zebrarennschnecke
Ein Klassiker unter den im Aquarium gepflegten Schnecken, der häufig zur effektiven Algenbekämpfung eingesetzt wird. Die Zebrarennschnecke gehört zur Familie Neritidae und lebt im Süß- und Brackwasser. Diese Schnecken besiedeln brackige Mangrovensümpfe, steigen aber auch in salzfreie Fließgewässer auf. Sie erreichen eine Größe von etwa 3 cm im Durchmesser und besitzen ein meist braun-schwarz gestreiftes Gehäuse. Es existieren aber auch sehr variabel gefärbte Exemplare mit z.B. einem gelblichen Gehäuse und einem individuellen, dunklen...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Südostasien. Unterläufe und Mündungsbereiche von Flüssen.
Kennzeichen:
Größe bis 3 cm,
sehr variabel, sowohl in der Farbe wie auch in der Musterung des Gehäuses.
Haltung:
Süß- und Brackwas- ser. Bevorzugt hartes Wasser. Becken mit Algenaufwuchs, z.B. an den Scheiben.
Futter:
Algenaufwuchs, Futterreste u. Detritus am Boden. Nach Ein- gewöhnungsphase auch Spirulinatabs.
Temperatur:
22-28 °C
pH-Wert:
6,8-8,0
Gesamthärte:
15-30 °dGH
Ordnung:
Neritopsida
Überfamilie:
Neritoidea
Familie:
Kahnschnecken
(Neritidae)
Vermehrung:
Eigebärend (Kokons)
Alter:
bis 4 Jahre
Aquariengröße:
60 Liter
Wasserregion:
oben
Schwierigkeit:
1 - Einfach
Zucht:
schwierig
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.