zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Stachelaal Druckversion
Mastacembelus favus
Der Stachelaal ist in Tieflandflüssen Südostasiens weit verbreitet, wo er vor allem schnell fließende Gewässerabschnitte besiedelt. Beide Geschlechter haben einen länglichen Körper mit brauner Zeichnung und können bis zu 70 cm lang werden. Eine Unterscheidung der Geschlechter ist äußerst schwierig, da die Weibchen lediglich etwas fülliger sind. Die After-, Rücken- und Schwanzflosse sind miteinander verwachsen, was dem Stachelaal sowohl vorwärts wie auch rückwärts eine große Beweglichkeit verleiht. Es handelt sich um nachtaktive und sehr intelligente Tiere, die nach...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Südostasien. Fließende Gewässer von Thailand bis zur Malaiischen Halbinsel.
Kennzeichen:
Länge bis 70 cm, Weibchen etwas fülliger.
Haltung:
Einzeln oder als Gruppe in Becken mit Strömung und feinkiesigem Bodengrund.
Futter:Futtersorten
Lebend- und Frostfutter, wie z.B. Würmer, Kleinkrebse oder Insektenlarven. Auch Fischfleisch.
Temperatur:
24-28 °C
pH-Wert:
7,0-7,5
Gesamthärte:
5-15 °dGH
Südostasiatische Fische
Ordnung:
Kiemenschlitzaalartige
(Synbranchiformes)
Familie:Systematik
Stachelaale
(Mastacembelidae)
Vermehrung:
--
Alter:
-- Jahre
Aquariengröße:
600 Liter
Wasserregion:
unten
Schwierigkeit:
2 - Normal
Zucht:
--
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.