zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Segelkärpfling Druckversion
Poecilia velifera
Die Wildform dieser aus Mexiko stammenden Art ist dunkelgrün gefärbt, es gibt aber auch eine hellere, goldfarbene oder albinotische rosafarbene Variante. Der Segelkärpfling hat seinen Namen von der beeindruckenden Rückenflosse des Männchens (velifera bedeutet 'segeltragend'). Sie wird aufgestellt, um Weibchen zu umwerben oder um rivalisierende Männchen abzuschrecken. Bei der Vergesellschaftung sollte man berücksichtigen, dass Segelkärpflinge sehr hartes Wasser bevorzugen und das ein leichter Salzzusatz das Wohlbefinden der Tiere erhöht. Die ruhigen...

mehr
Video
Heimat:
Mittelamerika. Südöstliches Mexiko, vor allem die Halbinsel Yucatan.
Kennzeichen:
Länge bis 15 cm, Weibchen größer. Männchen mit hoher Rückenflosse.
Haltung:
Als Gruppe in geräu- migen Becken. Im Ge- sellschaftsbecken nur mit härte- oder salz- liebenden Fischen.
Futter:Futtersorten
Pflanzennahrung (z.B. pflanzenhaltiges Trockenfutter, Salat), als Abwechslung Ar- temien oder Cyclops.
Temperatur:
23-28 °C
pH-Wert:
7,5-8,5
Gesamthärte:
15-30 °dGH
Mittelamerikanische Fische
Ordnung:Systematik
Zahnkärpflinge
(Cyprinodontiformes)
Unterordnung:
Cyprinodontoidei
Familie:
Poeciliidae
Unterfamilie:
Lebendgebärende
Zahnkarpfen
(Poeciliinae)
Vermehrung:
Lebendgebärend
Alter:
bis 6 Jahre
Aquariengröße:
250 Liter
Wasserregion:
mitte
Schwierigkeit:
1 - Einfach
Zucht:
einfach
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.