zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Neonsalmler Druckversion
Paracheirodon innesi
Die Bezeichnung 'Neon' für diesen sehr bekannten Fisch rührt von den auffällig fluoreszierenden Farben seiner Seiten her. Sie sind durch zwei übereinander liegende Längsstreifen verziert: der obere erstreckt sich vom Auge bis zur Schwanzwurzel und ist türkisblau, während der darunter liegende, auf die hintere Hälfte des Körpers beschränkte Streifen leuchtend rot ist. Neonsalmler gehören zu den am meisten gehandelten Aquarienfische, da sie sich aber gut nachzüchten lassen werden kaum noch Wildfänge importiert. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet haben diese...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Südamerika. Oberläufe kleiner Klarwasserbäche des peruanischen Regenwaldes.
Kennzeichen:
Länge bis 4 cm, Weibchen etwas fülliger.
Haltung:
Schwarmfisch (mindest. 10 Tiere). Becken mit lockerer Bepflanzung. Keine grelle Beleuchtung.
Futter:Futtersorten
Alle kleinen Futter-
sorten, wie feines Flockenfutter, Futter-
tabletten, Artemia und feines Lebendfutter.
Temperatur:
20-26 °C
pH-Wert:
5,0-7,5
Gesamthärte:
2-25 °dGH
Südamerikanische Fische
Ordnung:Systematik
Salmler
(Characiformes)
Familie:
Echte Salmler
(Characidae)
Vermehrung:Freilaicher
Freilaicher
Alter:
bis 8 Jahre
Aquariengröße:
50 Liter
Wasserregion:
mitte
Schwierigkeit:
2 - Normal
Zucht:
mittel
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2016 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.