zur Startseite
KontaktDatenschutzImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShops
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Fische A-Z Deutsch
Fische A-Z Lateinisch
Fische nach Gruppen
Fische nach Herkunft
Fische nach Schwierigkeit
Fische nach Temperatur
Fische nach Wassertyp
Fische nach Beckengrösse
Fische nach Beckenregion
Kombinierte Auswahl

zurück

vor
Bratpfannenwels Druckversion
Bunocephalus coracoideus
Das Verbreitungsgebiet dieses Welses erstreckt sich hauptsächlich auf langsam fließende Ge- wässer vom Amazonas bis zum La Plata-Gebiet. Typisch für die Art ist der stark abgeflachte Kopfbereich. Die Geschlechter sind nur schwer zu unterscheiden, allerdings lässt sich bei er- wachsenen Tieren das Weibchen manchmal an der größeren Leibesfülle erkennen. Für diesen etwas trägen Fisch reichen verhältnismässig kleine Becken aus. Wichtig ist die Verwendung von Sand oder Laubblättern als Bodengrund, da sich der Bratpfannenwels dort gerne eingräbt. In diesen Verstecken verbringt er die meiste Zeit...

Zucht
mehr
Heimat:
Südamerika. Ruhige Gewässer des Amazonas.
Kennzeichen:
Länge bis 12 cm, Weibchen etwas fülliger. 
Haltung:
In Aquarien mit Sand- boden oder einer Laubschicht als Bo- dengrund.
Futter:Futtersorten
Wurmfutter und kleineres Lebend- futter in Bodennähe. Auch Futtertabletten.
Temperatur:
24-28 °C
pH-Wert:
6,0-7,5
Gesamthärte:
5-19 °dGH
Südamerikanische Fische
Ordnung:
Welsartige
(Siluriformes)
Familie:
Bratpfannenwelse
(Aspredinidae)
Vermehrung:
--
Alter:
-- Jahre
Aquariengröße:
150 Liter
Wasserregion:
unten
Schwierigkeit:
2 - Normal
Zucht:
schwierig
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2018 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.