zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonAmphibien




Clea helena Druckversion
Raubturmdeckelschnecke
Die Raubturmdeckelschnecke ist in Südostasien weit verbreitet. Sie bewohnt dort nicht nur Fließgewässer, sondern kommt auch in stehenden Gewässern vor. Fundorte in Thailand, Indonesien und Malaysia zeigen, wie anpassungsfähig diese Tiere sind. Häufig werden sie zur Kontrolle von Schneckenpopulationen eingesetzt, da sie sich vor allem von Schnecken, wie z.B. Blasen-, Teller- oder Posthornschnecken ernähren. Gehäuseform und Farbzeichnung der Raubschnecke sind innerhalb der Art stark variabel. Das Gehäuse ist in der Grundfarbe...

Zucht
mehr
Video
Heimat:
Südostasien. Indonesien, Malaysia, Thailand.
Kennzeichen:
Größe bis 2,5 cm, strohgelbe bis olivbraune Grundfärbung, konisches Gehäuse.
Haltung:
Becken mit sandigem bis feinkiesigem Bodengrund. Steine als Sitzplatz und Versteck.
Futter:
Carnivore Ernährung. Aas, Schnecken,  Futtertabletten mit tierischen Bestand- teilen, Frostfutter.
Temperatur:
20-28 °C
pH-Wert:
6,0-8,0
Gesamthärte:
5-25 °dGH
Ordnung:
Sauggehäuseschn.
(Sorbeoconcha)
Unterordnung:
(Hypsogastropoda)
Familie:
Hornschnecken
(Buccinidae)
Vermehrung:
Getrenntgeschlechtl.
Alter:
bis 4 Jahre
Aquariengröße:
40 Liter
Wasserregion:
mitte
Schwierigkeit:
1 - Einfach
Zucht:
mittel
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.