zur Startseite
KontaktAGBImpressumSitemapFolgen Sie unsHilfeShopsGutscheine
FischePflanzenTechnikMagazinLexikonWirbelloseAmphibien


Pflanzen A-Z Deutsch
Pflanzen A-Z Lateinisch
Pflanzen nach Beckenposition
Pflanzen nach Herkunft

Zurück

Vor
Riccia fluitans Druckversion
Teichlebermoos
Der Japaner Takashi Amano hat viele Aquarianer dazu inspiriert, Riccia fluitans submers zu halten, indem man die Pflanze mit einer Angelschnur auf einen Stein bindet. Neue Triebe streben zur Oberfläche und müssen deshalb gelegentlich mit einer Schere eingekürzt werden. Unter Wasser gedeiht R. fluitans am besten mit einer CO2-Zugabe. Bei guten Wachstumsbedingungen bilden sich Sauerstoffbläschen in den Blattspitzen. Sie bietet guten Schutz für Fischbrut. [tropica.dk]
Familie:
Lebermoosgewächse
(Ricciaceae)
Kontinent:
Kosmopolit
Region:
Kosmopolit
Wuchshöhe:
5+ cm
Breite:
5+ cm
Lichtansprüche:
gering-sehr hoch
Temperatur:
10-28 °C
pH-Wert:
5,0-8,0
Wasserhärte:
sehr weich-hart
Beckenposition:
oben
Vermehrung:
Durch Teilen der Polster.
Besonderheiten:
Bildet unter dem Wasserspiegel flutende Polster.
Wachstum:
mittel
Schwierigkeit:
1 - Einfach
Sie befinden sich hier: Süßwasseraquaristikzur Meerwasseraquaristik   © 2017 Aquarium-Guide. Alle Rechte vorbehalten.